all Artboard 2 Created with Sketch. arrow-back arrow-down Slice 1 arrow-right arrow-top-right article Created with Sketch. broschure Created with Sketch. burger case_study Created with Sketch. check chevron-down arrow-left arrow-right close anwender xxx-1 ds-cad-cam ds-endodontics ds-imaging-systems ds-implants ds-instruments ds-orthodontics ds-preventive ds-prosthetics ds-restorative ds-treatment-centers exe facebook file filter flyer Created with Sketch. globe home hotline image Created with Sketch. image-comparison Artboard Created with Sketch. linked-in minus video Created with Sketch. other Created with Sketch. pdf picture plus podcast ppt presentation Created with Sketch. press_releases Created with Sketch. PRESS promotion Created with Sketch. Artboard quote-text-german Created with Sketch. quote-english quote-french registration 04 search shop site_references software study Created with Sketch. text text_piece Created with Sketch. twitter upload Created with Sketch. version Created with Sketch. video Created with Sketch. whitepaper Created with Sketch. Artboard Created with Sketch. youtube zip

Produkte

CAD/CAM Material für die Praxis CEREC Materialien

Für jeden Fall das richtige Material

Vollkeramische Restaurationen mit CEREC haben sich millionenfach bewährt. Um auch bei der Materialwahl höchsten Qualitäts- und Verarbeitungsansprüchen gerecht zu werden, entwickeln wir optimal auf unsere Konstruktionssoftware und Fertigungseinheiten abgestimmte Werkstoffe sowie ergänzendes Zubehör.


 

Vorteile des CEREC Materials

  • Uneingeschränkte Kompatibilität mit den Dentsply Sirona Fertigungseinheiten

  • Individuelle und validierte Bearbeitungsparameter für jedes der zahlreichen Originalmaterialien

  • Optimale Abstimmung der gesamten Materialverarbeitung für hochwertige Qualitätsrestaurationen

CEREC Zirconia

Für Chairside Vollzirkon-Restaurationen

Mit Restaurationen aus Zirkonoxid bieten Sie Ihren Patienten keramische Werkstücke mit herausragenden Materialeigenschaften hinsichtlich ihrer Bioverträglichkeit, Stabilität und Ästhetik. Durch seine besonders hohe Biegebruchfestigkeit ist CEREC Zirconia die optimale Wahl im posterioren Bereich und ermöglicht dort eine substanzschonende Präparation selbst bei schwierigen Platzverhältnissen. CEREC Zirconia eignet sich sowohl für Einzelkronen als auch für kleine Brücken und lässt sich in dünnen Wandstärken verarbeiten. Das Material wird vergrößert trocken- oder nass-gefräst und anschließend im neuen Sinterofen CEREC SpeedFire auf seine endgültige Größe dichtgesintert. Das übergroße Fräsen fördert eine neue Dimension der Schleifgenauigkeit, was zu fantastisch passgenauen Restaurationen führt. Das Material wird in zehn klassischen VITA Farben angeboten wird und bedarf keiner weiteren Einfärbung durch ein Liquid.

Die Vorteile von Zirkonoxid

  • Hohe Biegefestigkeit (> 900 Mpa)

  • Hervorragende Biokompatibilität

  • Ermöglicht eine substanzschonende Präparation

Zirkonoxidblöcke für die Implantatprothetik

NEU: CEREC Zirconia Meso: Für direktverschraubte Kronen aus Zirkonoxid

Mit der Markteinführung des CEREC SpeedFire und dem CEREC Zirconia Workflow hat Dentsply Sirona den schnellen Weg zur Zirkondioxidversorgung etabliert. Nun wurde dieses innovative Vorgehen auf ein weiteres attraktives Feld der Zahnmedizin übertragen: Direktverschraubte Kronen.

Das Hochleistungsmaterial Zirkonoxid sticht in diesem Kontext vor allem durch seine herausragende Biokompatibilität heraus: Durch die besonders gute Verträglichkeit zur Mundschleimhaut legt sich die Gingiva schneller wieder an die Restauration – dadurch werden Gingivitis, Irritationen oder gar Entzündungen an der Schleimhaut vermieden. Durch seine schnelle Bearbeitbarkeit ermöglicht CEREC Zirconia meso es Ihnen, Ihre Patienten in nur einer Sitzung mit erstklassigen direktverschraubten Zirconiakronen zu versorgen.

Der Block wird in den Farben BL2, A1, A2, A3 und A3,5 angeboten und passt auf alle Dentsply Sirona TiBases.

inCoris ZI meso - Zirkonoxid-Sinterkeramik für Abutments

Bieten Sie Ihren Patienten individuelle Abutments aus Zirkonoxid mit inCoris ZI meso. Die speziell vorgefertigten Zirkonoxidblöcke in zwei verschiedenen Farben (F0.5 und F2) und Größen (S und L) sorgen mit ihrem vorgefertigtem Schraubenkanal und Verdrehsicherung für eine perfekte Abutment-Verbindung.

CEREC Zirconia

Ab sofort können Sie die Vorteile von Zirkonoxid mit dem erprobten CEREC Workflow verbinden. So werden Sie höchsten qualitativen Ansprüchen gerecht und Ihre Patienten bekommen die bestmögliche Behandlung.

Zirkonoxid-Blöcke für den Einsatz im Praxislabor

inCoris ZI - Zirkonoxid-Sinterkeramik für Gerüstkonstruktionen

inCoris ZI im teilgesinterten Zustand dient der Herstellung von Kronenkäppchen und Brückengerüsten mit bis zu zwei Zwischengliedern im Front- und Seitenzahnbereich. Die Gerüste werden vergrößert ausgeschliffen und erhalten nach dem Sintern die gewünschten Eigenschaften (Präzision, Dichte, Festigkeit sowie Farbe).

inCoris TZI -  Transluzente Zirkonoxid-Sinterkeramik ohne Verblendung

inCoris TZI ermöglicht CEREC Nutzern mit Premiumsoftware die Herstellung vollanatomischer Kronen und Brücken mit bis zu neun Gliedern. Aufgrund der hohen Transluzenz muss inCoris TZI nicht verblendet werden und bietet eine günstige und ästhetischere Alternative zu un-/teilverblendeten Metallrestaurationen.

Feldspatkeramik

Die Vorteile von Feldspatkeramik

  • Hohe Biokompatibilität

  • Ähnelt dem natürlichen Zahnschmelz in Farbe, Festigkeit und Abriebeigenschaften

  • Nach dem Schleifen mit anschließender Politur direkt einsetzbar.eine substanzschonende Präparation

CEREC Blocs C Zahnschmelzähnlich - für Inlays, Teilkronen und Veneers

CEREC Blocs C sind zum Einsatz von Inlays, Teilkronen und Veneers optimiert. CEREC Blocs C garantieren eine sehr gute farbliche Integration in die Restzahnsubstanz von Restaurationen, bei einer gleichzeitigen klinischen Überlebensrate von 90% nach 10 Jahren.

CEREC Blocs C PC Polychromatisch - für mehr Natürlichkeit bei Front- und Seitenzahnkronen

CEREC Blocs C PC sind auf den Einsatz von Kronen im Front- und Seitenzahnbereich optimiert. Mit ihren drei verschiedenen Schichten auf Basis unterschiedlicher Farbsättigungsgrade (Chroma) erlauben sie eine optimale Anpassung an charakteristische Farbverläufe von Restaurationen in Bezug auf Transluzenz und Intensität. Das alles in Vita Classical Farben A1C-  A3,5C.

CEREC Blocs In - Frontzahnästhetik

Die Blöcke bestehen aus einem innen liegenden hochchromatischen Dentinkern und einer darüber liegenden transluzenten Schmelzschicht. Die Dentinkerne sind der Morphologie des Dentins natürlicher Zähne nachempfunden. Die äußere Morphologie des Zahnes wird durch die in der Software hinterlegten Biogenerik vorgegeben. Ein in der Software hinterlegter Algorithmus sorgt für die richtige Positionierung der Restauration im Block, so dass die vom Anwender angegebene Zahnfarbe genau getroffen und eine ästhetische Frontzahnversorgung ermöglicht wird.

Sinter Metal

inCoris CC

inCoris CC is a sintering metal based on a CoCr alloy that, like the known zirconium oxide process, is first milled while oversized and then compacted by sintering in a furnace under argon atmosphere, for example with the inFire HTC speed. By omitting the time-consuming steps of modeling, casting, and deflasking, inCoris CC is a fast and easy option to fabricate high quality NPM restorations.

Weitere Materialien

In Zusammenarbeit mit VITA-Zahnfabrik, Ivoclar Vivadent, Merz Dental, 3M ESPE, GC, COLTENE, Shofu und Kuraray Noritake bieten wir Ihnen darüber hinaus die Möglichkeit, auf eine Auswahl hochwertiger Partnerprodukte zurückzugreifen. Entscheiden Sie selbst, welches CAD/CAM-Material Ihren Ansprüchen am besten gerecht wird.

CEREC Indikationsvielfalt

Lesen Sie mehr darüber, welch breites Indikationsspektrum CEREC abdeckt und somit Verarbeitung modernster Werkstoffe erlaubt.

Technische Dokumentation

CAD/CAM-Material Broschüre

Sie profitieren als CEREC-Anwender von einer kontinuierlich wachsenden Materialvielfalt. Hier können Sie unsere Broschüre herunterladen.

Broschüre herunterladen

In wenigen Schritten zur Restauration

  1. Ersparen Sie Ihren Patienten den unangenehmen Löffelabdruck. Bei der Abformung nutzen Sie die CEREC Omnicam, eine kleine puderfreie Farbkamera, für präzise 3D-Aufnahmen in natürlicher Farbe. Neu: Durch den offenen Scan Export können Sie Ihre gescannten Fälle einfach und schnell versenden.

  2. Die CEREC Software analysiert die komplette Aufnahme und errechnet daraus hervorragende Restaurationsvorschläge. So gelangen Sie schneller zum Fertigungsschritt. Sie profitieren dabei von einer einfachen und visuell ansprechenden Bedienerführung.

  3. Die CEREC Schleif- und Fräseinheit und die CEREC Software sind perfekt aufeinander abgestimmt. Das Schleifen/Fräsen der konstruierten (Vollzirkon)-Restauration ist höchst präzise, wodurch die Restaurationen glatte Oberflächen, glatte Ränder und sehr feine Fissuren erhalten.

  4. Sintern und Glasieren der Vollkontur-Zirkonoxid-Restauration erfolgen chairside im kompakten CEREC SpeedFire. Die Induktionstechnik ermöglicht unübertroffen kurze Sinter- und Brennzeiten.